Erster Start - erster Sieg

Jolanda Annen gewinnt das Saisonfinale der 1. Bitburger 0,0% Triathlon-Bundesliga in Binz auf Rügen

Mit tausenden von Zuschauern und spektakulären Strecken lockt die 1. Bitburger 0,0% Triathlon-Bundesliga viele der weltbesten Triathleten an eine der fünf Austragungsstätten pro Saison. Startberechtigt ist nur, wer von einem der 14 Frauen, resp. 15 Männerteams ein Engagement erhält. Die Frauenteams zählen vier, die Männerteams 5 Athleten. Im Zentrum der Events steht die Teamwertung. Bei den Frauen werden die drei schnellsten und bei den Männern die vier schnellsten eines Teams gewertet. Es werden einfach die Rangpunkt der entsprechenden Athleten beim Zieleinlauf addiert.

Die Schattdorferin Jolanda Annen wurde vom Team ROWE Triathlon für das Saisonfinale in Binz auf der malerischen Ostseeinsel Rügen mit der Vorgabe verpflichtet, das ROWE Team in der Schlussabrechnung von Zwischenrang 7 auf Rang 5 zu bringen, was mit einer Topleistung des gesamten Teams noch im Bereich des möglichen war. Nach dem Schwimmen liefen rund 20 der insgesamt 56 Athletinnen aufgereiht aus der Ostsee der nahen Wechselzone entgegen. Trotzdem schafften es nur 9 davon in die Spitzengruppe, was wieder einmal zeigt, wie wichtig schnelle Wechsel beim Triathlon sind. Annen schaffte es in die Gruppe und hielt sich auf dem Rad von Beginn an zurück. Die Spitzengruppe harmonierte relativ gut und wechselte rund 1 Minute vor den ersten Verfolgerinnen aufs Laufen.

Andrea Hewitt, die neuseeländische Weltklasse Triathletin wechselte am schnellsten und übernahm sofort das Tempodiktat. Bereits nach wenigen hundert Metern war Jolanda Annen die einzige, die den Speed von Hewitt mitgehen konnte. Der Vorsprung der beiden Führenden auf die ersten Verfolgerinnen Rachel Klamer (NED) und Anne Haug (GER) pendelte sich auf den ersten vier Kilometern bei 5-7 Sekunden ein. Einen Kilometer vor dem Ziel entschloss sich Jolanda Annen anzugreifen. "Ich wusste das Andrea Hewitt beim Sprint kaum zu bezwingen ist, weshalb ich alles daransetzte, die Vorentscheidung früher herbei zu führen", gab eine glückliche Jolanda Annen im Ziel zu Protokoll. Der Angriff gelang. Schnell setzte sich Annen um einige Sekunden von Hewitt ab. Der Vorsprung war sogar gross genug, um sich von den vielen tausend Zuschauern beim Zieleinlauf feiern zu lassen. Jolanda Annen siegte bei ihrem ersten Einsatz bei der 1. Bitburger 0,0% Triathlon-Bundesliga 7 Sekunden vor Andrea Hewitt und sorgte für eine faustdicke Überraschung, siegte Hewitt bei den letzten 5 Austragungen jeweils souverän. Den Sprint um Rang drei konnte die Niederländerin Rachel Klamer vor der einheimischen Anne Haug für sich entscheiden.

Dank der grossartigen Leistung von Jolanda Annen, welche die mit Abstand schnellste Laufzeit verzeichnete, verbesserte sich das neu formierte ROWE Team tatsächlich noch auf Rang 5 in der Jahreswertung.

Interview von Jolanda Annen auf Radio SRF:

Weitere Infos:

Team - Sponsoren

Sponsoren Tri-Team Schattdorf